Skip to content

Ausstellung: Alexandre Gérard

19/06/2010

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diesen Blog gibt es ab sofort unter

www.uni-hildesheim.de/kulturpraxis

mit allen Terminen auf einen Klick im neuen KulturKalender, mit neuer Linkliste

und natürlich auch weiterhin bei Facebook.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Vom 03. bis 30. Juni präsentiert der Salon e.V. die Ausstellung des 1975 geborenen, französischen Künstlers Alexandre Gérard, der derzeit in Marseille lebt und arbeitet.

Condelsonel, 2010, Farbfotografie auf Alu-Dibon, 30 x 45 cm

In den Arbeiten seiner ersten deutschen Einzelausstellung erzählt der Künstler von alltäglichen Verwirrungsmomenten. In der Rolle des Beobachters und Dokumentars schenkt uns Gérard eine Fülle an Material, das die kleinen Rätselhaftigkeiten und die alltäglichen Zweifel, mit denen jeder von uns manchmal konfrontiert ist, unterstreichen.

Seine Photographien, Zeichnungen und Videos, die im Salon gezeigt werden, sind Protokolle und Bestandsaufnahmen dieser Momente des Unverständnis und des Verhaltens, das sie  erzeugen (Erstaunen, Zögern, Verlustkontrolle, …).

In seinen Kunstwerken hinterfragt der Künstler das Bekannte, indem er die Aufmerksamkeit des Betrachters auf geringfügige, üblicherweise verschleierte, aber dennoch erfahrene Situationen weist, und bringt uns dazu Zwischenzustände von Perplexität zu erkunden,  weniger um die Anderen zu verhöhnen als vielmehr um sich mit seinen eigenen Schwächen auseinander zu setzen.

In der Manier eines Sammlers trägt Gérard Aufzeichnungen zusammen, die beispielsweise von der Sonderbarkeit textueller Alltagsobjekte handeln: Reklametafeln, Filmuntertitel, auf einem Papier vermerkte Notizen oder jegliche anderen Schriftzüge denen eine formelle Bizzarheit  innwohnt, und die, solange man sie in ihrer Wortwörtlichkeit wahrnimmt, ein destabilisierendes Zögern auslösen.

Einige der Arbeiten zeigen Verhaltensformen die eng mit dem Stadtraum zusammenhängen.

Déviation, 2008, Video, 19´04´´

Ein Beispiel hierfür ist Déviation (2008, Video, 19´04´´), welches die Vorderfront einer Bank die aus großen Spiegeln besteht, zeigt und vor denen 20 Minuten lang Passanten vorbeikommen und mehr oder weniger schnell einen Blick auf ihr Äußeres werfen. Der Blick ist oft flüchtig – wahrscheinlich aufgrund eines widersprüchlichen Gefühls zwischen dem Verlangen sich anzusehen und der Angst gesehen zu werden (die intime Sphäre wird von der Öffentlichen durchkreuzt).

Salon e.V.
Almsstraße 9/10
(Citypassage)
31134 Hildesheim

Öffnungszeiten:

Mi 15 – 18 Uhr
Do 19 – 23 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr, sowie nach Absprache
An Feiertagen geschlossen.

Führungen:

Samstag, 19.06.2010, 14 Uhr: öffentliche Führung
Die regulären Führungen richten sich an Studierende – allerdings nicht ausschließlich. Denn jeder der sich (inter)aktiv direkt mit den Kunstwerken auseinandersetzen und  einen eigenen Zugang finden will und diesen mit anderen besprechen möchte, ist herzlich eingeladen. Die Führung dauert circa eine halbe Stunde und ist kostenlos.

Mittwoch, 23.06.2010, 18.30 Uhr: Führung mit Dinner (kosten- und anmeldepflichtig! Anmeldungen unter Kulturvermittlung@salon-ev.com oder direkt im Salon zu unseren Öffnungszeiten. )

Die Verbindung kultureller und kulinarischer Besonderheiten: Nach einer Führung werden die Theorien und Themen der Arbeiten von Alexandre Gérard bei einem Dinner am eigenen Leib erfahrbar gemacht.
Für gutes Essen und kleine Überraschungen braucht es eine Anmeldung, sowie einen Unkostenbeitrag im einstelligen Bereich.

Dienstag, 29.06.2010, 15 Uhr: Seniorenführung
Sie interessieren sich für konzeptionelle Kunst, wissen aber oft nicht genau, was Sie den Werken persönlich abgewinnen können? Sie haben sich noch nicht mit zeitgenössischer Kunst beschäftigt und würden gerne einen Einstieg finden? Oder wollen Sie einfach mit Menschen ähnlicher Interessensgruppen über Kunst sprechen und sich austauschen? Sie sind herzlich eingeladen, all das bei Kaffee und Kuchen, während der Senior_innenführung zu tun. Die Führung dauert circa eine halbe Stunde und ist kostenlos.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: