Skip to content

Plattform für Kulturforschung

12/05/2010

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diesen Blog gibt es ab sofort unter

www.uni-hildesheim.de/kulturpraxis

mit allen Terminen auf einen Klick im neuen KulturKalender, mit neuer Linkliste

und natürlich auch weiterhin bei Facebook.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
KULTURVERMITTLUNG-ONLINE.DE
Seit kurzem gibt es das neue Fachportal zur Kulturvermittlung vom Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. Ziel dieser Website ist die Förderung und Vernetzung von Forschungsaktivitäten im interdisziplinären Feld der Kulturvermittlung. Dazu werden die Forschungsdaten aus den eigenen Erhebungen sowie Ergebnisse von Studien anderer Forschungsinstitutionen in Deutschland und vor allem im englischsprachigen Ausland einer breiteren Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit Studierenden der Hildesheimer Kulturwissenschaften wurde zu diesem Zweck die erste wissenschaftliche Internet-Plattform für dieses Forschungsfeld eingerichtet.

Auschließlich empirische Studien in folgenden Kategorien sind auf der Plattform zu finden:

  • Kulturelle Bildung
  • Kunstrezeptionsforschung
  • Audience Development
  • Kulturnutzerforschung
  • Kulturmarketing und Kultur-PR

Außerdem werden dort auch Literatur- und Recherchetipps rund um das Thema Kulturvermittlung veröfftentlicht. Die Hinweise auf Studien sind nach Erscheinungsjahr absteigend sortiert.

Die Plattform www.kulturvermittlung-online.de ist ein dauerhaftes „work in progress“ und von der Weiterentwicklung durch möglichst viele WissenschaftlerInnen abhängig. Deshalb sind weitere Beiträge willkommen. Kontakt: info@kulturvermittlung-online.de

Brandneue Studie:

„Nicht-Kulturnutzer. Eine qualitative empirische Annäherung“

Mandel, Birgit / Renz, Thomas, Hildesheim 2010

Folgende zentrale Fragestellungen wurden nun anhand von qualitativen Befragungen von Nicht-Kulturnutzern der Region Hildesheim bearbeitet:

Welchen Kulturbegriff haben Nicht-Nutzer und (wie) verhindert das daraus resultierende Kulturimage Interesse an und Besuche von kulturellen Veranstaltungen?
Welche (alternativen) Freizeitaktivitäten haben Nicht-Kulturnutzer?
Welche objekt- und subjektbedingten Barrieren verhindern Kulturbesuche?

Narrative Interviews mit kreativ-künstlerischem Impuls erwiesen sich dabei als aufschlussreiche Methode.

Hier geht es direkt zur Studie.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: