Skip to content

transmediale Award & Vilém Flusser Theory Award 2011

08/05/2010

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diesen Blog gibt es ab sofort unter

www.uni-hildesheim.de/kulturpraxis

mit allen Terminen auf einen Klick im neuen KulturKalender, mit neuer Linkliste

und natürlich auch weiterhin bei Facebook.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Das Einreichungsverfahren zum Wettbewerb des transmediale Award 2011 und des Vilém Flusser Theory Award 2011 ist nun geöffnet! Gesucht werden innovative und visionäre Arbeiten der digitalen Kunst und Kultur, die in ihrer Formsprache, Herangehensweise und Praxis unser Verständnis und unser Verhältnis zur Technologie und Netzwerk geprägten Gesellschaft thematisieren, hinterfragen und bereichern. Arbeiten und Projekte aus Ländern und Regionen, in denen sich digitale Kunst und Kultur neu herausbilden, sind ausdrücklich erwünscht.

Werke können bis zum 31. Juli 2010 eingereicht werden!

Der transmediale Award ist eine gemeinsame Ausschreibung der beiden Festivals transmediale und des CTM (club transmediale) in Berlin. Zum Wettbewerb laden wir Kunstwerke und Projekte ein, die auf die Herausforderung unserer sich schnell verändernden digitalen, technologischen und netzwerkbasierten Kultur reagieren. Der transmediale Award sucht nach innovativen, experimentellen und visionären Arbeiten, die in ihrer Formsprache, Herangehensweise und Praxis unser Verständnis von und unser Verhältnis zur technologisch geprägten Gesellschaft thematisieren, hinterfragen und bereichern. Arbeiten und Projekte aus Ländern und Regionen, in denen sich digitale Kunst und Kultur neu herausbilden, sind ausdrücklich erwünscht. mehr…

Der Vilém Flusser Theory Award (VFTA) fördert innovative medientheoretische und praxisbasierte Forschungsprojekte, die aktuelle Positionen digitalen Kunst und Kultur vorstellen. In der Tradition des kulturellen Nomaden Vilém Flusser verstehen wir dies als ein Denken, Handeln und Begreifen vom Unbekannten her, als Aufforderung, „Hals über Kopf in den Abgrund des Unbekannten zu springen“, um die sich schnell ändernden technischen und gesellschaftlichen Bedingungen der digitalen Kunst und Kultur zu begreifen. Die wissenschaftliche wie künstlerische Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Medienformen folgt daher dem Bemühen, das diskursive Vokabular im Sinne eines uneingeschränkten Denkens zu erweitern und neue Formen der Visualisierung, der Analyse und der Interpretation zu ermöglichen. Gesucht werden Projekte, Positionen und Texte die jenseits festgefügter Methoden einen transdisziplinären Kontext zwischen kunstbasierter Forschung und medientheoretischem Diskurs schaffen. Der Vilém Flusser Theory Award wird seit 2008 gemeinsam mit dem Vilém_Flusser_Archiv der Universität der Künste in Berlin (UdK) vergeben. mehr…

Quelle: www.transmediale.de
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: